Aktuelles

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat eine Rahmenempfehlungen für den Einsatz von Social Media im Bevölkerungsschutz herausgebracht.

 

Dateien:
  • Einsatzmöglichkeiten sozialer Netzwerke zur Steuerung ungebundener Helfer und Spontanhelfer bei Katastrophenlagen
  • Einsatzmöglichkeiten sozialer Netzwerke zur Gewinnung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für die Mitwirkung im Zivil- und Katastrophenschutz
  • Einsatzmöglichkeiten sozialer Netzwerke für die zusätzliche Gewinnung lagerelevanter Informationen zwecks Verbesserung des Krisenmanagements einschließlich der Lagebeurteilung und der Prognose
Autor Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Datum 29.03.2017 17:25:48
Sprache  Deutsch
Dateigröße 383.29 KB
Download 334

Das Innenministerium Baden-Württemberg veröffentlicht einen neuen Infodienst. Sie können die Ausgaben in unserer Mediathek direkt unter "Infodienst des Innenministerum" oder unter Mediathek | Dokumente | IM Baden-Württemberg | Infodienst finden.

Der Großherzogliche Theaterbrand von 1847 und die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Karlsruhe

Am 28. Februar 1847, es war ein kalter Wintersonntag, wurde im Hoftheater das Stück "Der Artesische Brunnen" aufgeführt. Kurz nach 17 Uhr entzündete ein Hofdiener eine schadhafte Gaslaterne der neuen Gasbeleuchtung, welche einige Wochen vorher neu installiert wurde. Die durch einen Luftzug verstärkte Flamme entzündete die zu nahe angebrachte leicht brennbare Draperie.

Am 11. März fand in Bruchsal-Untergrombach die Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Karlsruhe statt. Holger Roßwag stellte sein Amt als Vorsitzender aus persönlichen Gründen zur Verfügung. Zum neu gewählten Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Karlsruhe wurde Eckhard Helms von der Feuerwehr Malsch gewählt. Auf die frei werdende Position des Stellvertreters rückte Bernd Braun, Freiw. Feuerwehr Walzbachtal, nach. Wir wünschen Eckhard Helms und Bernd Braun viel Erfolg in ihrer neuen Aufgabe im Kreisfeuerwehrverband Karlsruhe.

Symposium am 25. Februar zum bürgerlichen Engagement in der Brandbekämpfung

Im Jahr 2017 jährt sich die erstmalige Verwendung des Begriffs „Freiwillige Feuerwehr“ zum 170. Mal. Doch auch in den 100 Jahren vorher gab es bereits vielfältiges bürgerschaftliches  Engagement im Brandschutz.

Das Innenministerium Baden-Württemberg hat für die neu eingeführte einheitliche Feuerwehrbekleidung Baden-Württemberg eine Bekleidungsbroschüre herausgebracht. Zur schnellen Übersicht wurde auch eine Matrix bereitgestellt. Für die Feuerwehr Karlsruhe ist weiterhin die veröffentlichte Dienstkleiderordnung zu beachten.

Ein Teil der Vorträge des 6. gemeinsamen Weiterbildungsseminares der Feuerwehrverbände des Stadt- und Landkreises Karlsruhe stehen zum herunterladen bereit.

Die von der EU vorgesehene Neuregelung der Fahrerlaubnisklassen hätten die Feuerwehren vor eine große Herausforderung gestellt: Für Fahrzeuge über 3,5 bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht. mit denen mehr als drei Personen und bis zu neun Personen befördert werden, sollte ein Führerschein für Kleinbusse der Klasse D1 (statt bisher C1) erforderlich sein.

4 SFV KA Logo sehrkleinAlle Rechte vorbehalten. Die Verwendung von Text, Bildern und anderen redaktionellen Inhalten auf externen Seiten bedarf einer ausdrücklichen Erlaubnis des Herausgebers. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an den Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbandes Karlsruhe.