Aktuelles

Am 29. April fand die diesjährige Dienst- und Verbandsversammlung der Feuerwehr Karlsruhe und des Stadtfeuerwehrverbandes Karlsruhe in der Hermann-Ringwald-Halle in Wolfartsweier statt. Das Grußwort für die Stadt Karlsruhe sprach Bürgermeisterin Bettina Lisbach, Ortsvorsteher Dr. Anton Huber grüßte von seitens der Politik und der Vizepräsident Michael Wegel überbrachte das Grußwort des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg.

In seinem Bericht informierte der Vorsitzende Ulrich Volz über die Aktivitäten des Stadtfeuerwehrverbandes im vergangenen Berichtsjahr und nahm, sowie im vergangenen Jahr, nochmals Stellung zu den Bauprojekten und Instandhaltungen der Feuerwehrhäuser der Freiwilligen Feuerwehr Karlsruhe. Seine Sorge gilt der langen Bauzeit für Gebäude der kritischen Infrastruktur und der zu erwartenden Mittelkürzungen bei der Feuerwehr aufgrund finanziellen Lage der Stadt Karlsruhe. Dringend notwendige Instandhaltungen könnten daher an den Finanzmitteln und der personellen Ausstattung in der betroffenen Abteilung der Branddirektion scheitern oder zeitlich in die Länge gezogen werden. Die Kooperation der Feuerwehrverbände des Regierungsbezirks Karlsruhe entwickelte sich erfolgreich weiter. So konnten einige Verbände ihre Mitgliederverwaltung unter einem eigenen Mandanten auf ein IT-System des Kreisfeuerwehrverbandes Rhein-Neckar-Kreis installieren. Die Mitgliederzahlen des Stadtfeuerwehrverbandes entwickelten sich trotz der Corona-Pandemie erfreulich nach oben. Hierbei muss berücksichtigt werden, das es bei den Einsatzkräften einen Rückgang gab. Die Kindergruppen und die Jugendfeuerwehr hatten einen guten Zuwachs zu verzeichnen und holten hier sprichwörtlich die Eisen aus dem Feuer.

Die Mitarbeit der Mitglieder in Projekten des Stadtfeuerwerverbandes ist in den letzten Jahren merklich rückläufig. In seinem Bericht verwies der Vorsitzende auf die Erfolge der letzten Jahre für die Feuerwehren in Karlsruhe, welche durch eine gute Zusammenarbeit aller Beteiligten möglich gewesen sind. "Nur ein starker Verband ist ein erfolgreicher Verband" - so der Vorsitzende in seinem Appell an die Delegierten. Die vielfältigen und komplexen Aufgaben welche der Verband heute für seine Mitglieder bearbeitet haben sich in den letzten Jahrzehnten vervielfacht.

Auch in diesem jahr konnten wir wieder verdiente Kameradinnen und Kameraden für ihre persönliche Einsatzbereitschaft und jahrzehntewährendes Engagement auszeichnen. So erhielten Tobias Hofmann das Ehrenkreuz in Gold und Mirko Hoffmann das Ehrenkreuz in Silber des Deutschen Feuerwehrverbandes. Unser ehemaliger Schiedsrichterobmann Josef Kästel durften wir mit der Ehrenmedaille in Silder des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg auszeichnen. Die Ehrennadel des Stadtfeuerwehrverbndes Karlsruhe erhielten Dr. Anton Huber, Susanne Huber, Markus Gergmann, Vanessa Lorenz, Marlies Dörfler, Franz Gäng und Bernd Prautzsch. Allen geehrten nochmals vielen Dank für das außergewöhnliche Engagement und die Unterstützung der Feuerwehr Karlsruhe und des Stadtfeuerwehrverbandes Karlsruhe.

Downloads:

Bericht des Verbandsvorsitzenden anläßlich der Verbandsversammlung des Stadtfeuerwehrverbandes Karlsruhe am 29. April 2023.

Autor-504;Stadtfeuerwehrverband Karlsruhe
Datum-504Montag, 01. Mai 2023 15:39
Dateigröße-504 357.32 KB
Download-504 302

4 SFV KA Logo sehrkleinAlle Rechte vorbehalten. Die Verwendung von Text, Bildern und anderen redaktionellen Inhalten auf externen Seiten bedarf einer ausdrücklichen Erlaubnis des Herausgebers. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an den Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbandes Karlsruhe.