Aktuelles

Anläßlich des 175-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr in Durlach hat das Pfinzgaumuseum in der Karlsburg eine Sonder-Ausstellung eröffnet. Durch eine Vielzahl von Original-Exponaten erhält der Betrachter einen tiefen Einblick in die Struktur und das Wirken der Feuerwehrkameraden in den letzten 175 Jahren.

Der Besucher hat die Möglichkeit in einem Anwesenheitsbuch die Namen von heute noch bekannten Durlacher Feuerwehrkameraden nachzulesen. An dieser Stelle sind stellvertretend für viele verstorbenen Kameraden, der Leiter des Spielmannszuges Willi Hauck und der vor einigen Jahren verstorbene Abteilungskommandant Roland Ernst genannt. Neben einer original Feuerwehrspritze der Firma Metz von 1846 sind es vor allem die "kleinen" Dinge, welche diese Ausstellung so sehenswert macht. So wird neben einem Vergleich der Uniformen von damals und heute, auch auf Ehrenzeichen und die besondere Rolle der Feuerwehrmusik eingegangen. So hatte die Feuerwehrmusik nicht nur die Aufgabe flotte Märsche zu spielen, sondern unterstütze die Kameraden bei Umzügen durch die taktvolle Vorgabe einer Pauke zum einheitlichen Schritt. Auch die Feuerwehrtechnik kommt nicht zu kurz. So können die Besucher in einer Vitrine einige Feuerlöscher bestaunen, welche nicht nur durch ihre abenteuerliche Form und Handhabung auffallend sind. Gerade die Atemschutzgeräte aus den Anfängen des zwanzigsten Jahrhunderts für die Innen-Branbekämpfung lassen heutige Atemschutzgeräteträger ein wenig erschaudern.

Für Angehörige der Feuerwehr und interessierte Bürgerinnen und Bürger öffnet diese Sonder-Ausstellung ein kleines Fenster in eine 175-jährige Geschichte einer Freiwilligen Feuerwehr.

 

Pfinz­gau­museum in der Karlsburg Durlach
Karlsburg Durlach, Eingang B
Pfinz­tal­straße 9, 76227 Karlsruhe
Tel. 0721 133-4225 oder 133-4217
Fax 0721 133-4299

Öffnungs­zei­ten:
Mi 10 bis 18 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr und So 11 bis 18 Uhr

4 SFV KA Logo sehrkleinAlle Rechte vorbehalten. Die Verwendung von Text, Bildern und anderen redaktionellen Inhalten auf externen Seiten bedarf einer ausdrücklichen Erlaubnis des Herausgebers. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an den Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbandes Karlsruhe.