Aktuelles

Das Modellprojekt  'Jugend engagiert sich  - qualifiziert (jes+)' des Stadtfeuerwehrverbandes in Kooperation mit dem Aktivbüro der Stadt Karlsruhe wurde erfolgreich beendet. In der Zeit von Februar 2013 bis März 2014 wurden 17 Seminartage mit über 120 Teilnehmern zu den Themen Konfliktmanagement, Leadership - Führung übernehmen, Rhetorik, Selbstmanagement und Arbeitsorganisation durchgeführt. Das Ziel dieses Modellprojektes war es, das Profil der Jugendwarte, ihrer Stellvertreter und der Jugendbetreuer in ihren Kompetenzen zu schärfen. Die Seminarreihe ist eine wichtige Grundlage für die Gründung von Kindergruppen in den Jugendfeuerwehren.

Es hat schon Tradition, dass sich die Vertreter der Polizei und der Hilfsorganisationen mit den Angehörigen und Freunden der Verkehrsunfalltoten aus dem Stadt- und Landkreis Karlsruhe zu einem ökumenischen Gottesdienst zusammen finden. Die frisch renovierte katholische St. Stephanskirche in der Karlsruher Innenstadt war der kirchliche Raum für die diesjährige Zusammenkunft. Für das Polizeipräsidium Karlsruhe begrüßte Polizeidirektor Roth die Einsatzkräfte der Johanniter Unfallhilfe,des DRK und des MHD, der DLRG und der Notfallseelsorge, des THW’s und der Berufsfeuerwehr Karlsruhe und den Freiwilligen Feuerwehren aus dem Stadt- und Landkreis Karlsruhe sowie der Polizei.

Auf der Messe Florian2013 zeigen die Aussteller die neuesten Produkte im Bereich feuerwehrtechnischer Fahrzeuge, Geräte und Anlagen. Die Feuerwehrverbände des Stadt- und Landkreises Karlsruhe zeigen auf ihrem gemeinsamen Stand die Arbeit der Verbände im Bereich Mitgliederwerbung, Inklusion, Mitmenschen mit Migrationshintergrund und Kindergruppen.

Zum lesen des BNN-Artikels (BNN, Ausgabe 219 - Seite 9, vom 20. September 2013) bitte den Link anklicken. (BNN-Artikel)

 

Ziel der initial durch den Stadtfeuerwehrverband und das THW Karlsruhe ins Leben gerufenen Plattform ist die Gewinnung neuer Mitglieder für die Einsatzorganisationen und die Bereitstellung innovativer Funktionen im Web-2.0-Alter im Umfeld der Gefahrenabwehr. Wurde die Plattform zuvor privat verantwortet, übernimmt nun der Verein HelfenKannJeder e. V. mit Sitz bei der Branddirektion der Stadt Karlsruhe die Trägerschaft.

Am 13. September feierte der Stadtfeuerwehrverband Karlsruhe sein 40-jähriges Bestehen mit einem Festabend in der Karlsburg Durlach. Die Fanfarenzüge der Freiwilligen Feuerwehren aus Wolfartsweier und Hagsfeld  eröffneten den Festabend, der vom Polizeimusikkorps Karlsruhe im weiteren Verlauf musikalisch umrahmt wurde.

 Zum lesen des BNN-Artikels bitte den Link rechts anklicken. (Jubiläum)

Der Stadtfeuerwehrverband hat anläßlich seines Jubiläums 2013, zwei neue Ehrenzeichen, ein Ehrenkreuz und eine Ehrennadel, entworfen. Beide Ehrenzeichen werden mit einer Bandschnalle verliehen. Das Ehrenkreuz wird ausschliesslich an Uniformträger vergeben, die Ehrennadel kann an Uniformträger und an Privatpersonen verliehen werden. In der Handreichung für Ehrungen des Stadtfeuerwehrverbandes sind die Regelungen näher beschrieben.

Zum Vergrößern der Ehrenzeichen bitte den Link anklicken. (Ehrenzeichen)

„Die Mitwirkung im Bevölkerungsschutz ist gerade auch für Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Migrationshintergrund eine gute Gelegenheit, Verantwortung für das Gemeinwesen zu übernehmen und sich über das Ehrenamt weiter in die Gesellschaft zu integrieren.“ Das sagte Innenminister Reinhold Gall am Samstag, 21. Juli 2012, in Stuttgart. Er begrüße ausdrücklich, dass der Landesbeirat für den Katastrophenschutz beschlossen habe, auf die wegen der demografischen Entwicklung zunehmend schwieriger werdende Nachwuchsgewinnung zu reagieren.

4 SFV KA Logo sehrkleinAlle Rechte vorbehalten. Die Verwendung von Text, Bildern und anderen redaktionellen Inhalten auf externen Seiten bedarf einer ausdrücklichen Erlaubnis des Herausgebers. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an den Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbandes Karlsruhe.